Wie ist der Kulturpackt entstanden, welche Aufgaben hat er sich zum Ziel gesetzt und wie kann ich ihn als Person unterstützen?

Der Kulturpackt hat viel zu bieten! Hier gibt‘s eine komprimierte Übersicht über alle Veranstaltungen des Jahres 2015.

Wir ‚kulturen‘ nicht nur in heimischen Gefilden sondern bieten Ihnen auch interessante Fahrten zu ‚externen‘ Kultur-Highlights an.

KulturPackt. Ein Angebot. Eine Chance für Schweinfurt.

Rückblick: Orient trifft Okzident 17.06.-03.07.16

Orient trifft Okzident
Wir sind begeistert!

Der KulturPackt für Schweinfurt hat unter dem Titel „Orient trifft Okzident“ ein großangelegtes Ausstellungs-projekt präsentiert, bei dem etwa zwölf Künstler Werke zeigten, die sich mit dem Aufeinandertreffen der Kulturen aus Ost und West beschäftigen. Es waren Künstler eingeladen, deren Herkunft in Ländern liegt, deren Sprachen Friedrich Rückert beherrschte und übersetze oder deutsch-sprachige Künstler, die sich mit dem Thema eingehend auseinandersetzen. Malerei, Bildhauerei und Installationen wird das spannende Miteinander,

jetzt weiterlesen

18. Pflasterklang 03.09.16

PFLASTERKLANG 2016
Das Straßenmusikfestival

Am ersten Samstag im September gehört die Schweinfurter Fußgänger-zone wieder den Straßenmusikern und Straßenkünstlern. Beim Pflasterklang des KulturPackts, den es schon seit 1999 gibt, kommen 40 Solokünstler und Gruppen aus allen Himmelsrich-tungen von Ostfriesland bis aus Österreich zusammen, um an den Ecken und Plätzen rund um Spital-straße, Marktplatz und Kesslergasse aufzutreten.

jetzt weiterlesen

Vorschau: 19. Nacht der Kultur 24.09.16

SCHWEINFURT VER-RÜCKERT
Nacht der Kultur 2016

Die 19. Nacht der Kultur steht auch im Zeichen des Schweinfurter Friedrich Rückert Jahres. Der KulturPackt stellt rund um das Denkmal des großen Orientalisten und Dichters ein nächtliches Festprogramm zusammen, nach dem Rückert sicher verrückt sein würde. Von seinem erhabenen Standbild auf dem Matktplatz kann er beobachten, was sich viele Künstlerinnen und Künstler für ihn ausgedacht haben. Damit er nicht immer so einsam in sein großes Buch und auf das Rathaus blicken muss.

jetzt weiterlesen